Renovierung unserer Sporthalle

Wiedereröffnung der MTV Sporthalle im September 21

Kaum zu glauben, ab trotz des Brandes am Gymnastikhallendach konnten wir nach sieben Monaten intensiver Renovierungsarbeiten unsere Halle wieder für alle Sportler*innen öffnen.

Am 25.9.21 war Eröffnung, und wir feierten mit vielen Gästen ein richtig schönes MTV Fest mit allem was dazu gehört, Bewegung, Spiel und Musik, leckeres Essen und vor allem uns allen, den Gästen!

Nun ist der Sportbetrieb wieder fast normal möglich. Die Großgeräte an den Wänden hängen noch nicht, der Prallschutz steht noch in Teppichrollen herum, es fehlen noch Malerarbeiten, aber mit ein bisschen Rücksichtnahme können wir wieder loslegen!

Eingeschränkt ist die kleine Halle nutzbar, es stehen noch  viele Dinge dort herum, vor allem ist der Brandgeruch noch nicht weg. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die Gymnastikhalle umfangreicher als zunächst angenommen renoviert werden wird, um die, großteils nicht sichtbaren, Brandschäden zu beseitigen.

Ebenso unsichtbar, aber umso erfreulicher ist, dass in der letzten Woche die Produktion von eigenem MTV Strom mit unserer Fotovoltaikanlage an den Start ging.

Gemeinsam mit der Dämmung und der Umrüstung in LED Lampen können wir damit unseren Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen umgehen.

Dann folgten Arbeiten am Hallendach. Längst sind diese, die Leimbinderertüchtigung von innen sowie die Dämmung und Erneuerung des Daches von außen, fertig gestellt. Im Anschluss daran erfolgten vorbereitende Arbeiten durch Trockenbauer, Installateur und Elektriker und weitere ergänzende Arbeiten zur Vorbereitung des Bodens. Erst danach konnten die Schreiner – und Malerarbeiten und der Einbau der neuen Fenster erfolgen.

 

 

Derzeit ist eine Spezialfirma damit beschäftigt den neuen Hallenboden (Holzschwingboden) zu legen, bevor sie die Anbringung eines Prallschutzes gemäß den Sicherheitsstandards für Sporthallen vornehmen.

Zur Verbesserung der Hallenakkustik wird die letzte größere Bautätigkeit innen ein Akkustikwand sein, während außen die Malerarbeiten je nach Wetterlage, aber insgesamt zügig voran gehen.

 

 

Was sich hier so flüssig liest war bisher sehr aufwendig und voller Stolpersteinchen. Jeder, der einmal gebaut hat, weiß, dass immer wieder neu zu treffende Entscheidungen anstehen und vor allem nicht eingeplante Herausforderungen, die das Bauen in einem solchen Bestand mit sich bringt.

Auch wenn wir die Zielgeraden fast erreicht haben, ist es noch zu früh für erleichtertes Zurücklehnen und einen Cool-down, aber es ist in jedem Fall jetzt schon Zeit, die beteiligten Handwerker, insbesondere die, die unserem Verein als Mitglied oder in sportlicher Verbundenheit nahestehen, ganz besonders zu erwähnen. Durch ihre besondere Energie und Zuverlässigkeit konnten wir bisher so gut vorankommen.

 

 

 

Die Wiedereröffnung konnte am Samstag, den 25.9.21 bei Sonnenschein gefeiert werden!